Auskunft bzgl. Anwendung von Pflanzenschutzmittel im kommunalen Bereich

Zur Anwendung von Herbiziden im kommunalen Bereich:

Lt. OÖ Bodenschutzgesetz 1991 §33 ist die Verwendung von Herbiziden auf Straßenbegleitflächen verboten.

Außerdem ist es derzeit unmöglich Wege bzw. Plätze, sofern sie in irgendeiner Art und Weise versiegelt sind (Kopfsteinpflaster, Asphalt usw.) rein chemisch frei von Unkraut zu halten, da für diesen Bereich zugelassene Produkte (Indikation: Wege, Plätze)  die Auflage Spe 4 oder ähnliches haben (siehe beigefügte Tabelle).

SPe 4 Zum Schutz von Gewässerorganismen bzw. Nichtzielpflanzen nicht auf versiegelten Oberflächen wie Asphalt, Beton, Kopfsteinpflaster (Gleisanlagen) bzw. in anderen Fällen, die ein hohes Abschwemmungsrisiko bergen, ausbringen.

Entsprechend dieser Auflage ist eine Anwendung auf den oben genannten Flächen nicht erlaubt und alternative Bekämpfungsmöglichkeiten müssen verwendet werden.

Datei herunterladen: PDFTabelle

Rubriken: Neu und Aktuell