Europatagung der oö. Gemeinden „Europa – ein gemeinsamer Weg“

Mittlerweile schon zum 22. Mal veranstaltete der Oberösterreichische Gemeindebund die Europatagung der oberösterreichischen Gemeinden. Angesichts der aktuellen europapolitischen Lage, eines unmittelbar (oder doch nicht) bevorstehenden Brexits sowie einer durchaus rau geführten politischen Auseinandersetzung im Zuge der kommenden Wahlen zum Europäischen Parlament, setzte man ein besonderes Zeichen des Miteinanders. Daher wanderten rund 40 Teilnehmer aus verschiedenen Gemeinden Oberösterreichs sowie Vertreter der kommunalen Partnerorganisationen, dem Bayerischen Städte- und Gemeindetag und dem Südböhmischen Städte- und Gemeindebund im Grenzgebiet des bayerischen Waldes sowie des Böhmerwaldes entlang des Hochkamms zum Drei-Länder-Stein am direkten Schnittpunkt von Bayern, Südböhmen und Oberösterreich.

Das Bewusstsein der Bedeutung der Gemeinden für das Gelingen des großen europäischen Projekts war dabei allen Teilnehmern gemein. Die Regionen und Gemeinden sind als Fundament unserer gesellschaftlichen und politischen Ordnung in Europa nicht wegzudenken. Die Veranstaltung konnte zeigen, wie wichtig es ist, Grenzen zu überwinden und die Phrase „Das Gemeinsame über das Trennende zu stellen“ in die Tat umzusetzen.

Während der Wanderung wurden angeregte Diskussionen geführt und konnten die unterschiedlichsten kommunalpolitischen Erfahrungen ausgetauscht werden. Anschließend ließ man die Veranstaltung bei einem gemeinsamen Bratlessen im Berggasthof Dreisessel in Neureichenau/Bayern gemütlich ausklingen.

OÖGZ_6_Europatagung1

11.05.2019