E-Government

Kontaktdaten von E-Government
ForumE-Government
Eröffnet am17.11.2011
Letzter Beitrag am09.02.2024 10:43:13

Aktuelle Beiträge

  • Projekt „Österreichische Registerlandkarte“AL Mag. (FH) Reinhard Haider, E-Government-Beauftragter | 10.11.2023 10:06:40 )

    E-Government – Vom und für Praktiker – November 2023

    Projekt „Österreichische Registerlandkarte“

    Dass Österreich viele elektronische Register hat ist hinlänglich bekannt. Wie diese untereinander vernetzt sind, wie sie aufeinander wirken und wie viele es gibt, das war Gegenstand einer Forschungskooperation des Bundesministeriums für Finanzen und der Donauuniversität Krems. Es entstand eine Landkarte mit der das visuelle Nachvollziehen von Datenvernetzung sowie Datennutzung der Bundesverwaltung möglich wird.

    Was ist das wichtigste Register in Österreich?. Das war auch bisher schon relativ leicht intuitiv zu beantworten: Das Zentrale Melderegister (ZMR). Die Gemeindebediensteten dürfen sich hier auf die Schulter klopfen, denn ohne die sorgfältige Arbeit der vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Meldeämtern würden Meldeverfahren, Wahlen und auch die Elektronische Signatur (ID Austria) nicht funktionieren. Auch das sollte einmal gesagt werden. Das gilt auch für viele andere Register.

    Projektziel

    Die Registerlandkarte schafft einen Überblick über die bestehende (Bundes-)Datenbasis und damit eine Grundlage für die weitere Entwicklung von Anwendungsfällen für die Ausweisplattform, E-ID und ganz besonders für neue innovative Verwaltungsleistungen, insbesondere die Entwicklung von Once-Only und No-Stop-Services oder auch die Implementierung innovativer digitaler Services rund um das Thema der digitalen Identität.

    Die weitere Optimierung der Registerlandschaft ist Teil der IKT-Strategie der österreichischen Verwaltung. Man denke nur an die antragslose und proaktive Verwaltungsleistungen in bestimmten Lebenslagen. Das geht nur mit Registermodernisierung und anschließend mit einer Bewerbung der neuen Services.

    Meine Meinung:

    Weit über 50 elektronische Register werden von Bund, Ländern und Gemeinden bearbeitet und zur Verfügung gestellt. Die Gemeinden haben dabei eine zentrale Funktion. Ohne unsere engagierte und exakte Arbeit würden die Register nicht funktionieren. Tragen wir nun auch dazu bei, dass die Bürgerinnen und Bürger immer mehr online ihre Erledigungen mit der ID Austria machen: Meldebestätigung und Strafregisterauszug besorgen, Ummeldung, Volksbegehren elektronisch unterschreiben, E-Postfach, Führerschein am Handy und vieles mehr.


    Registerlandschaft 2023  

    (Grafik Stand 26.10.2023, © https://register.kirnberger.at/ bzw. https://www.digitalaustria.gv.at/Services/Bundesregister-Oesterreich.html)

    Antwort verfassen